Mehr als 37.000 Kinder wurden im Iran in einem Jahr verheiratet

Teheran, 2016 (hrna news)—Laut den offiziellen Statistiken des islamischen Regimes wurden innerhalb vom vorigen iranischen Jahr 37.117 Mädchen unter 15 Jahren im Iran verheiratet, wobei die ländliche Tradition bei 68% der Fälle als Grund genannt wurde. Drogenabhängigkeit war bei 2%, Armut bei 9%, Liebe bei 17% der Fälle ausschlaggebend für eine Verheiratung. Die restlichen 11% wurden aus anderen Gründen zur frühen Ehe gezwungen. Eine explizite Statistik über Mädchenehen unter 13 Jahren, sowie von männlichen Teenagern wurde nicht veröffentlicht. Weil die Mädchen erst mit 13 Jahren gesetzlich heiraten dürfen, wird befürchtet, dass viele Ehen der Mädchen unter 13 Jahren nie offiziell bekannt gegeben werden. Daher sollte die Gesamtzahl um 20 bis 30% höher liegen als die offiziell angegebene Zahl von 37117 Fällen.

25.9.17 21:01

Letzte Einträge: 25% Akademikerarbeitslosigkeit in der Islamischen Republik Iran, Amnesty findet die Gefängnisse der Islamischen Republik Iran menschenunwürdig, Ausgepeitscht nach der Abschiebung in den Iran, Aufruf zur Solidarität mit aktiven und pensionierten LehrerInnen, Protest gegen Personalabbau, PensionistInnen auf der Strasse

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen